Leonie Lehner

Stella Bach

Christiane Spatt

Christine Baumann

Meina Schellander

Asta Cink

Edda Seidl-Reiter

starsky

Julia Bugram

Johanna Tatzgern

Sarah Iris Mang

Christine A Eichinger

Anna Rafetseder

Juliana Herrero

Agnes Rossa

Azadeh Vaziri

Karin Hannak

Astrid Friedl

Ilse Chlan

Dorothee Zombronner

Hansi Hubmer

Barbara Fuchs

Katharina Reich

Solange Keschmann

Dora Mai

Irmingard Beirle

Lisa Est

Anna Coucoutas

Sarah Godthart

Gudrun Kaitna-Engel

Susanne Kompast

Linde Waber und Marion Steinfellner

Fria Elfen

Ingrid Gaier

Friederike Hubatschek

Barbara Klampfl

Claudia Kragulj

Crisfor

Heide Heide

Christine Huber

Ute Ungar

Gerti Hopf

Karin Maria Pfeifer

Maria Bergstötter

Mitra Strohmaier

Gisela Reimer

Ronny Goerner

Suchra Gummelt

Teresa Kacprzak-Niedzialkowski

Ivica Krošláková

Zita Breu

Ute Walter

IntAkt – Internationale Aktionsgemeinschaft bildender Künstlerinnen ist ein feministisch inspiriertes Künstlerinnennetzwerk. Es wurde 1977 gegründet, um die Situation der bildenden Künstlerinnen auf sozialem und künstlerischem Gebiet zu verbessern.

Nationale und internationale KünstlerInnen nehmen durch Intakt aktiv am kulturpolitischen Geschehen teil. Mithilfe von vielzähligen Ausstellungen und Projekten zeigt das Netzwerk aktives Engagement an gegenwärtigen Problemstellungen.

Baustelle im Weltinnenraum des Patriarchats

Baustelle am Weltinnenraum des Patriachats
Foto: Ilse Chlan, Bildrecht

Baustelle im Weltinnenraum des Patriarchats. Mit Kunstwaschstraße. 2022
Ilse Chlan

Multimedia-Installation in der IntAkt-Galerie: Malerei/Zeichnung, Fotografie, Objekt, Video.
Die Künstlerin ist anwesend und zeichnet.

Institutionskritik

Das Interesse der Künstlerin kreist um Ähnlichkeiten im Weltinnenraum des Patriarchats: Baustellen sind unsicheres Terrain wie auch der Raum, in dem Künstlerinnen arbeiten. Auf dem Weg in ein gesichertes Territorium muss die künstlerische Arbeit durch eine Kunstwaschstraße. Hier wird sie vom Lebens-Schmutz gereinigt. Reingewaschen und mit kostbarer Lebens-Zeit aufgeladen kann sie in den sakralen Raum der Kunst eintreten. Dort begegnen wir baulichen Ähnlichkeiten von Museum, Kunsthalle, Hochsicherheitstrakt und Bunker während die Kunstwaschmaschine weiter wäscht …

WUK, Währinger Straße 59, Stiege 3/1. Stock. 1090 Wien

Eröffnung: Do, 25.08.2022, 17:00 bis 20:00
Fr, 26.08., 17:00 bis 20:00 | Sa, 27.08., 16:00 bis 19:00
Mo, 29.08., 17:00 bis 20:00 | Mi, 31.08., 17:00 bis 20:00

So, 28.08. und Di, 30.08. ist die Ausstellung geschlossen.

https://www.wuk.at/programm/baustelle-im-weltinnenraum-des-patriarchats-mit-kunstwaschstrasse/

Skin Hunger III Intimität

Skin Hunger 3 Intimitaet
Foto: Asta Cink

Asta Cink meets Dora Mai
im Experimentier- und Galerieraum der IntAktkünstlerinnen, WUK

Samstag, 10.09.2022 ab 19:00 | Vernissage
Samstag, 17.09.2022 14:00 bis 19:00 | Galerien- und Atelierundgang Alsergrund
Samstag, 17.09.2022 ab 17:00 | Finissage

Private Führungen auf Anfrage.

Im dritten Teil ihres Ausstellungszyklus SKIN_HUNGER steht das Thema Intimität im Fokus. Nachdem in den ersten beiden Zyklen die Arbeiten in den verschiedenen Medien in Dialog miteinander treten, wird diese Auseinandersetzung weiter reduziert und die beiden Künstlerinnen stellen sich selbst und ihre Beziehungsebene in den Mittelpunkt der Betrachtung.

www.astacink.com

www.doramai.at